Hamon Desala, Frankfurt

– 01.11.2008 – bei libri.de

„Ein Städtekrimi der besonderen Art, der es nicht verdient, ausschließlich in dieser Kategorie gehandelt zu werden. Der Autor erzählt sehr gelungen in verschiedenen Handlungssträngen die Geschichte eines Psychopathen und derer, die ihn jagen.

Die lokalkoloritische Seite gibt Einblick in die Bremer Unterwelt und der Leser kann erahnen, dass hier nicht alles frei erfunden ist. Ein überzeugend charakterisiertes Ermittlerteam um die Kriminaloberrätin Kayser begibt sich auf die spannende Suche nach dem Täter.

An Leichen fehlt es ebenso wenig wie an Ermittlungsschwierigkeiten. Am Ende ein Show-down, wie man ihn in guten Krimis erwarten kann. Gerade, weil die Moral nicht wirklich siegt. Lesenswert, ein gelungenes Debüt.“